loading

Herzlich Willkommen in der Gemeinde Himmelberg!

Welcome - Benvenuti - Dobrodošli!

Himmelberg liegt im Zentrum Mittelkärntens. Schon bei der Ortseinfahrt fällt das Schloss Biberstein ins Auge. Neben dem kleinen, aber feinen Ortskern wird Himmelberg von vier Bergen umgeben - dem Dragelsberg, dem Zedlitzberg, dem Klatzenberg und dem Saurachberg.

Die Tiebelquellen als Aushängeschild unserer Gemeinde haben hier ihren Ursprung und die Tiebel durchfließt das Tal. Erholungssuchenden bietet das gut ausgebaute Wanderwegenetz viele Möglichkeiten Himmelberg's Natur zu erkunden. Durch die ausgezeichnete Lage befinden sich viele beliebte Ausflugsziele, Seen und auch Skigebiete in unmittelbarer Nähe.

Bürgermeister Heimo Rinösl

Auf einen Blick:

  • Gemeindegröße: 56,85 km2
  • Haushalte: ~ 1.000
  • Seehöhe: 626 m - 1.600 m
  • Bezirk: Feldkirchen in Kärnten
  • Wohnbevölkerung: 2.289*

*) laut Registerzählung 2017

Familienfreundliche Gemeinde
Wir sind eine gesunde und familienfreundliche Gemeinde
Gesunde Gemeinde

Aktuelles

Aktuelles

Verbringung von Schneemassen auf die Straße

Aus aktuellem Anlass wird, wie bereits im Mitteilungsblatt der Gemeinde Himmelberg vom November 2022, nochmals darauf hingewiesen, dass das Verbringen von Schneemassen aus Objektzufahrten, Parkplätzen etc. auf die Straße nicht erlaubt ist und einer Bewilligung der Behörde bedarf. Vor allem bei schmalen, stark verbauten Straßenzügen ist ansonsten eine Verbringung der Schneemassen durch den Schneeräumer nicht möglich.
Wasserzählerstandsmeldung

Aktuelles

Wasserzählerstandsmeldung

Die Gemeinde Himmelberg ersucht Sie höflichst um Bekanntgabe des Wasserzählerstandes mit Stichtag zum 31.12.2022.

Bitte die Wasserablesekarte bis 15.01.2023 durch 
          
      •    persönliche Abgabe oder Einwurf in den Gemeindebriefkasten,
      •    per E-Mail an himmelberg@ktn.gde.at
      •    mittels Fax an 04276/2310-16,
      •    oder auf dem Postweg
            (Postgebühr übernimmt die Gemeinde)

retournieren.

Sie können den Verbrauch auch online via Online-Formular erfassen. Klicken Sie dazu hier!

Aktuelles

Kärntner Heizkostenunterstützung 2022/2023

Anträge auf Gewährung der Heizkostenunterstützung können vom 03. Oktober 2022 bis einschließlich 28. April 2023 im Gemeindeamt Himmelberg eingebracht werden.

Heizkostenunterstützung in Höhe von  € 180,00

Einkommensgrenze (monatlich) (alle Beträge gerundet)

   

bei Alleinstehenden / Alleinerziehern sowie bei

alleinstehenden PensionistInnen, die mindestens 360 Beitragsmonate der Pflichtversicherung aufgrund einer Erwerbstätigkeit erworben haben (Pensionsbonus / Ausgleichszulagenbonus)

   €    1.100,-

bei Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen (z.B. Ehepaare, Lebensgemeinschaften, Elternteil mit volljährigem Kind)

   €    1.560,-

Zuschlag für jede weitere im gemeinsamen Haushalt lebende Person (auch Minderjährige)

   €       270,-

Heizkostenunterstützung in Höhe von   € 110,00

   

bei Alleinstehenden / Alleinerziehern

   €    1.250,-

bei Haushaltsgemeinschaften von zwei Personen (z.B. Ehepaare, Lebensgemeinschaften, Elternteil mit volljährigem Kind)

   €    1.730,-

Zuschlag für jede weitere im gemeinsamen Haushalt lebende Person (auch Minderjährige)

   €       270,-

*Alle Beträge auf die zweite Zehnerstelle gerundet

Die Einkommensgrenzen sind Nettobeträge. Es ist von der Einkommenssituation bei Antragstellung auszugehen. Sonderzahlungen sind bei Ermittlung der Einkommensgrenzen nicht zu berücksichtigen. Bei Antragstellung sind aktuelle Einkommensnachweise vorzulegen und eine Bankverbindung (IBAN) für die Überweisung des Heizzuschusses bekanntzugeben.

Datei-Anhang

Heizzuschuss Antragsformular 2022_2023.pdf (0.20 MB)

Aktuelles

Ölkesselfreies Himmelberg

Als Mitglied der Klima- und Energie-Modellregion Feldkirchen und Himmelberg ist die Gemeinde Himmelberg besonders bemüht den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen zu fördern und so langfristig eine erneuerbare und klimaschonende Energieversorgung zu sichern.

Aus diesem Grund unterstützt die Gemeinde zusätzlich zu Landes- und Bundesförderungen die Demontage von bestehenden fossilen Heizungen mit Umstellung auf Basis erneuerbarer Energien mit bis zu EUR 1.500.- pro Anlage und Haushalt. Für den nachträglichen Ausbau von Öltanks nach bereits erfolgter Sanierung ist eine Förderung je Tankanlage über EUR 500,- möglich.

Alle Details entnehmen Sie bitte den beigelegten Richtlinien. Ebenso finden Sie anbei auch den Förderantrag.

Bei Fragen steht Ihnen Frau Schusser (04276 2310-21) gerne zur Verfügung.

Datei-Anhang

Antrag_Ölkessesfreies Himmelberg.pdf (0.17 MB)
Richtlinie_Ölkesselfreies Himmelberg.pdf (0.19 MB)

Amtstafel

Kundmachung Landtagswahl 2023 - Auflegung des Wählerverzeichnisses

Datei-Anhang

0873_001.pdf (0.11 MB)

Amtstafel

Kundmachung - Zu- und Umbau beim bestehenden Gebäude u. Errichtung einer Stützmauer (Vereinfachtes Verfahren)

Datei-Anhang

Jordan KU.pdf (0.06 MB)

Aktuelles

Neu ab 1.1.2023 - Sammlung Kunststoff- und Metallverpackungen

DER GELBE SACK – ein Alleskönner für alle Leicht- und Metallverpackungen Alle Verpackungen aus Kunststoff – vom Joghurtbecher über die Weichspülerflasche, die Getränkeflasche bis hin zum Chipssackerl - können in der Gelben Tonne bzw. im Gelben Sack entsorgt werden. Auch Getränkekartons wie Milch- und Saftpackungen sowie Verpackungen aus Metall, wie zum Beispiel Alu- oder Weißblechdosen, werden gemeinsam mit den Kunststoffverpackungen in der Gelben Tonne oder dem Gelben Sack gesammelt.

WARUM SAMMELN?
Warum machen wir das überhaupt?
• Verpackungen getrennt sammeln ist die Grundvoraussetzung, damit aus Verpackungsabfall wieder neue Verpackungen hergestellt werden können.
• Das spart natürlich Rohstoffe, die man für die Herstellung von Verpackungsmaterial benötigt.

Datei-Anhang

trennanleitung_v11.pdf (1.49 MB)

Aktuelles

Freie Wohnung

Aktuelles

Freie Wohnung

Wohnung 77,35 m² im ersten Obergeschoss bestehend aus: Küche, 3 Zimmer, Bad, WC, Vorraum, Abstellraum, Loggia und Kellerabteil

dzt. monatl. Miete rund € 520,55 inkl. BK-Akonto
Finanzierungsbeitrag: € 3.473,24

Interessenten werden gebeten sich beim Gemeindeamt zu melden.

Termine

Alle Termine ansehen